Team FFA
Friends for Africa

 



Charity-Rallye Dresden-Dakar-Banjul

mit dem Team FFA "Friends for Africa"


Idee und Hintergrund

Wahrscheinlich denken Sie jetzt: „Was habe ausgerechnet ich mit einer Rallye zu tun?“
Und Sie haben Recht – Sie hatten bisher genauso wenig mit einer Rallye zu tun wie wir.

Zumindest bis die Idee aufkam, mit einem T4, Baujahr 2002 von Deutschland nach Gambia in Westafrika zu fahren. 7.000 Kilometer durch Deutschland, Frankreich, Spanien, Gibraltar, Marokko, Westsahara, Mauretanien, den Senegal bis in die Hauptstadt von Gambia - Banjul auf der


Rallye Dresden-Dakar-Banjul

Die Anlehnung an die berühmte "Rallye Paris-Dakar" ist nicht rein zufällig, doch es gibt gravierende Unterschiede:

Bei dieser Rallye handelt es sich nicht um eine im klassischen Sinne (nicht der schnellste gewinnt) sondern eher um eine sportliche Herausforderung für einen tollen, caritativen Zweck !

Es beginnt auf den gut ausgebauten Autobahnen Frankreichs und Spaniens, geht dann per Fähre von Gibraltar nach Tanger. Dort wechseln die Rallye-Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf Schotterpisten, um schließlich vier Tagesetappen durch die Sahara zu fahren.

 

Ach ja, das hatten wir vergessen zu erwähnen: anstatt in einem stark motorisierten Rallye-Rennwagen die Strecke zu absolvieren, geht es für uns in einem Gebrauchtwagen Richtung Gambia. Der sollte die drei Wochen lange Strapaze überstehen, um dem eigentlichen Sinn der Rallye zu Gute kommen zu können.

Die Rallye Dresden-Dakar-Banjul ist eine Charity-Veranstaltung, die seit 2006 zweimal jährlich aus dem Osten Deutschlands in den Westen Afrikas aufbricht, um zwei Dinge zu vereinen: das große Abenteuer auf den Pisten der Sahara und die Möglichkeit, Hilfe in eines der ärmsten Länder der Welt zu bringen.

Aus diesem Grund werden die Autos nach vollendeter Rallye in Gambia unter behördlicher Aufsicht versteigert.

Die Erlöse kommen dortigen Schulen und Kindergärten zu Gute oder werden in den Aufbau von Krankenstationen investiert.

Im November 2020 startet wieder eine Rallye gen Afrika, wir als "Team FFA" aus Stutensee/Straubenhardt möchten gerne dabei sein und suchen deshalb nach Sponsoren und Helfern für die Mission, einen Gebrauchtwagen heil und in einem ersteigerungswerten Zustand nach Gambia zu bringen. Und genau hier beantwortet sich auch Ihre anfänglich Frage, was Sie mit einer Rallye zu tun haben. Einiges, soviel ist sicher. Zumindest wenn Sie sich dafür entscheiden, einen kleinen (oder großen) Part in unseren Vorbereitungen auf die Rallye Dresden-Dakar-Banjul zu spielen.

Auf den nächsten Seiten erfahren Sie alles Wissenswerte zum Team FFA, unsere Motivation, der Rallye an sich und den Möglichkeiten, wie Sie uns als Haupt-, Neben- oder Kleinsponsor unter die Arme greifen können. Und wir erklären Ihnen, was Sie davon haben, als Sponsor an der Rallye durch Europa und Afrika teilzunehmen und einen Beitrag zu leisten, um Menschen zu helfen, denen es nicht einmal annähernd so gut geht wie uns - Wirtschaftskrise hin oder her.


Helfen Sie uns, anderen zu helfen !